Der Rollator

Körperliche Einschränkungen beim Gehen können mit einem Rollator unterstützt werden. Ob Draußen oder im Haus spielt dabei keine Rolle. Es gibt verschiedene Modelle für jeden Einsatzzweck. Die Kosten für einen Rollator sind für Patienten mit Rezept in der Regel überschaubar. Die Preise beginnen bei etwas unter einhundert Euro. Bis mehrere hundert Euro sind maximal drin. (ca. 50-600 Euro)

Welche Vorteile bietet ein Rollator?

Ein Rollator bietet permanenten Kontakt zum Boden. Im Gegensatz zu regulären Gehhilfen, wie beispielsweise Krückstöcken oder Gehstöcken, muss beim Rollator nichts angehoben werden. Dadurch wird das Gehen deutlich einfacher. Zur Sicherheit bieten gängige Rollatoren beidseitige Bremsen. Ähnlich wie man sie von Fahrrädern kennt.

Das Gewicht eines Rollators

Ein Rollator wiegt ungefähr zwischen fünf und zehn Kilogramm. Letztlich entscheidet hier der persönliche Geschmack und auch der Geldbeutel. Standardmäßig wird ein Rollator aus Stahlrohr bzw. Aluminiumrohr gefertig. Doch auch Modelle aus Carbon, die häufig teurer sind, haben ihre Daseinsberechtigung. Das Überwinden von Bordsteinen beim Spazierengehen wird damit deutlich leichter. Trotzdem sind sie so stabil genug, dass man sich sogar hinsetzen kann.

Die beiden Arten eines Rollators

Indoor Rollator für zu Hause

Ein Rollator für zu Hause ist oftmals schmal gebaut. Damit soll man vor allem leicht durch Türen hindurchgehen können. Auch das vorbeinavigieren an Möbelstücken ist damit deutlich einfacher. Das leichte Gewicht eines Indoor-Rollators hilft außerdem beim häuslichen Gehen. In der Regel hat ein Rollator für zu Hause ein kleines Körbchen oder ein Tablett installiert. Damit sollen kleine Alltagsgegenstände leichter durch die Wohnung transportiert werden können.

Outdoor Rollator für Unterwegs

Für den Aufenthalt außerhalb der Wohnung sind sogenannte Outdoor Rollatoren bzw- Gelände-Rollatoren gedacht. Sie sind meist breiter und haben andere Räder. Vor allem die Breite erhöht hierbei die Sicherheit. Je Breiter der Wagen umso stabiler ist die „Fahrt“. Die Räder sind etwas weicher, damit man damit auch leichter kleine Hindernisse überwinden kann. In der Regel sind die Reifen mit Luft gefüllt. Das reduziert außerdem Stöße in den Handgelenken. Damit unterwegs Pausen eingelegt werden können, sind auf dem Rollator in der regel Sitzflächen befestigt. Oft sogar mit einer Rückenlehne.

Übrigens, es gibt auch Modelle die für beide Einsätze, also Innen wie Außen, gedacht sind. Die Räder sollten dann einen Durchmesser von ca. 20 Zentimetern haben.

Zubehör für einen Rollator

Beim Kauf eines Rollators sollte man darauf achten, dass jeglich gewünschtes Zubehör bereits dabei ist. Dies könnten beispielsweise spezielle Tabletts, Taschen, Körbe, Beleuchtung oder Gurte sein. Wenn das Zubehör nicht dabei ist, sollte es wenigstens optional zur Verfügung stehen. Dies hat den Vorteil, dass man auch später noch den Rollator auf individuelle Wünsche anpassen kann.

Kaufberatung für einen Rollator

Worauf Sie beim Kauf eines Rollators achten müssen, kommt ein bisschen auf Ihre individuellen Wünsche an. Wichtiges Kriterium beim Kauf eines Rollators ist oftmals das Gewicht. Vor allem, wenn der Rollator beim Überwinden kleiner Hindernisse kurz angehoben werden muss. Aber auch für die Wendigkeit spielt das Gewicht natürlich eine große Rolle.

Neben dem Gewicht des Rollators spielt auch das Gewicht des Benutzers eine Rolle. Der Rollator muss natürlich auch das Körpergewicht tragen können. Bei großen Personen sollte er außerdem in der Höhe verstellbar sein. Letztlich gibt es einige Kriterien, die beim Kauf eines Rollators eine Rolle spielen können. Die folgende Liste soll Ihnen die Auswahl erleichtern.

  • Gewicht des Rollators
  • maximale Belastung des Rollators
  • Höhenverstellbarkeit
  • Reifen
  • Breite
  • Handgriffe flexibel
  • gutes Bremssystem
  • Sitzhöhe
  • Design

Wo kann ich einen Rollator kaufen?

Einen Rollator bekommen Sie am besten im Sanitätshaus. Dort haben Sie neben einer großen Auswahl auch eine seriöse und vor allem persönliche Beratung. Im Lausitzer Seenland finden Sie einige Sanitätshäuser. Alternativ gibt es auch Onlinehändler bzw. Onlinesanitätshäuser, bei denen man einen Rollator kaufen kann. Dies ist vor allem Vorteilhaft, wenn man genau weiß was man kaufen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.