Hilfe im Haushalt

Viele Senioren sind durchaus noch rüstig und gut unterwegs. Lediglich eine kleine Hilfe im Haushalt wird benötigt. Auch dafür gibt es spezielle Angebote ohne das man seine Angehörigen beanspruchen muss.

Zur Unterstützung der Senioren und den Pflegenden gibt es zahlreiche Angebote und Möglichkeiten. In Brandenburg ist in der Anerkennungsverordnung geregelt, welche Leistungen mit der Pflegekasse abgerechnet werden können. Unterscheiden muss man verschiedene Tätigkeiten, die einerseits zu den Angeboten zur Unterstützung im Alltag hinzugerechnet werden können und den Tätigkeiten, welche explizit nicht dazu gehören. Diese Leistungen sind dann privat abzurechnen.

Formen von Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Es gibt sehr vielfältige alltagsunterstützende Angebote. Das kann beispielsweise ein einfaches gemeinsames Kaffeetrinken mit anschließendem Spaziergang sein bis hin zur gemeinsamen Gartenarbeit. Ziele der Angebote zur Unterstützung im Alltag sind neue Erlebnisse, Abwechslung, Anregung und Aktivierung, psychosoziale Entlastung und neue soziale Kontakte.

Typische Tätigkeiten sind beispielsweise

  • Zuhören und Gespräche führen
  • Fotos ansehen
  • Zeitung lesen
  • Schach oder Karten spielen
  • gemeinsam Einkaufen
  • gemeinsam Kochen
  • gemeinsame Gartenarbeit
  • Spaziergänge
  • Pflege sozialer Kontakte
  • Begleitung zur Kirche oder auf den Friedhof
  • Begleitung und Unterstützung bei Behördengängen

Die Angebote werden in der Regel immer speziell auf die zu unterstützende Person zugeschnitten. Gemeinsam wird festgelegt, welche Unterstützung im Alltag hilfreich ist und angeboten werden kann.

Nutzen Sie das Kontaktformular um Hilfe zu bekommen oder rufen Sie gern unter 035756 – 234851 an

    Abgrenzung der alltagsunterstützenden Angebote zu anderen Tätigkeiten

    Bestimmte Tätigkeiten zählen schlichtweg nicht zu den entlastenden Angeboten der Alltagsunterstützung für Senioren. Diese Tätigkeiten müssen daher meist privat oder speziell über die Pflegekasse abgerechnet werden. Dennoch helfen Sie natürlich der zu betreuenden Person, den Alltag zu bewältigen. Darüber hinaus sind diese Angebote auch Unterstützung für den Pflegenden. Oft sind das die Angehörigen. Bestimmte Tätigkeiten müssen von speziell ausgebildeten Personen / Unternehmen ausgeführt werden. Für manche Tätigkeiten ist sogar eine Vollmacht notwendig. Vor allem im professionell pflegerischen bzw. medizinischen Bereich sind die grenzen eher eng gefasst. Zum Wohle der Senioren.

    Typische Tätigkeiten, die nicht zu den Angeboten zur Unterstützung im Alltag gehören sind u.a.

    • reine pflegerische Lesitungen
    • Hilfe beim Verfassen eines Testaments
    • reine Fahrdienste
    • reine hauswirtschaftliche Tätigkeiten
    • Erstellen einer Steuererklärung
    • Entscheidungen treffen (Arzt, Behörde, etc)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.